Toleranz, Anstand, Respekt, Hilfsbereitschaft und gegenseitige Rücksichtnahme als wichtige Werte

Jugendweihe 2021 in Kitzscher

Zum 14. Mal veranstaltete der Verein Kinder- und Jugendförderung Initiative Kitzscher die Jugendweihe der 8. Klassen der OSK.

Traditionell begann die Vorbereitung der Jugend auf das Erwachsenwerden mit dem Kennenlernabend in der Ökologischen Station Borna Birkenhain am Lagerfeuer. Bei Spielen und Stockbrot sollten sich die Jugendlichen zu einer Gemeinschaft zusammenfinden. Die Bedeutung des Ehrenamts für die Gesellschaft wurde der Jugend mit einem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Kitzscher nähergebracht, wo sie bei einem interessanten Rundgang auch feuerwehrtechnische Details erfahren konnten. Die notwendigen Fähigkeiten, im Notfall seinen Mitmenschen helfen zu können, vermittelte das DRK Zwenkau mit einem Erste-Hilfe-Kurs. Das Benimm-Seminar der Tanzschule Jörgens gab Ratschläge für gutes Benehmen in allen Lebenslagen. Dieser Kurs und auch das Projekt des Leipziger Vereins RosaLinde zu Toleranz und Antidiskriminierung „Liebe bekennt Farbe“ wurden aufgrund von Corona online angeboten.

Am 26. Juni 2021 konnte der große Tag der Jugendweihe – wie auch im letzten Jahr mit einem differenzierten Hygienekonzept – gefeiert werden. Der feierliche Gesang von Susann Lawrenz-Wuttke geleitete die Jugend in den Saal. Nach der Eröffnung richtete Bürgermeister Maik Schramm seine Grußworte an die Jugendlichen seiner Stadt. Eingebettet in Melissa Hellriegels Klavierspiel folgte die Festrede von Claudius Bruns. Die feierliche Urkundenübergabe schloss Livy-Ann Link mit den „Worten der Jugend“ ab. Mit modernen Tänzen umrahmte die D&J DanceFormation gekonnt wie immer den Auftritt des Leipziger Klavierkabarettisten Claudius Bruns, der einen Auszug aus seinem anspruchsvollen Programm darbot. Im Schlusswort dankte der Vorstand allen Helfern und Unterstützern der Veranstaltung und des Vereins.

Am Ende hieß es Abschied nehmen, nicht nur von den Jugendlichen, sondern auch für den Vorstand in der Besetzung Kay Enge (Vorsitzende), Denis Zurek (2. Vorsitzende) und Raika Rützel (Schatzmeisterin), der zum letzten Mal der Jugend die Worte mit auf den Weg gab: „Toleranz, Anstand, Respekt, Hilfsbereitschaft und gegenseitige Rücksichtnahme sind wichtige Werte im Leben, mit denen Ihr die Welt ein bisschen besser machen könnt.“

Kay Enge
Kinder- und Jugendförderung Initiative Kitzscher e.V.