Schränke, Tische, Stühle u.v.m.

Integrative Kita „Kunterbunt“ mit Mitteln aus VwV InvestKraft, Budget „Sachsen“, ausgestattet

Die neue integrative Kita „Kunterbunt“ öffnete mit der Übergabe der Schlüsselkarte an die Leiterin und deren Team am 23.02.2021 ihre Pforten. Der Bau der Einrichtung wurde mit verschiedenen Förderprogrammen umgesetzt. Für die Erstausstattung erhielt die Stadt Mittel aus dem Programm VwV InvestKraft („Brücken in die Zukunft“), Budget Sachsen. Bei Gesamtkosten von ca. 120.000 EUR beliefen sich die Zuwendungen laut Abrechnung auf ca. 80.000 EUR.

Im Rahmen der VwV InvestKraft („Brücken in die Zukunft“), Budget Sachsen, werden u.a. zum Ausbau von Kindertagesstätten Finanzhilfen trägerneutral für Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen an der kommunalen Infrastruktur nach Maßgabe der jeweiligen Förderrichtlinien gewährt. Im vorliegenden Fall gewährte das Land Sachsen als Förderer Zuwendungen als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 75 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben. Für die Gesamtkosten wurden nach einer zuvor erfolgten Ausschreibung Erstausstattungsgegenstände beschafft.

Zum Umfang gehören diverse Schränke, Tische, Stühle, Garderobeneinrichtung, Regale, Schreibtisch und Ausstattungsgegenstände des Leiterinnenbüros, Erzieherinnenzimmers und der Teeküche sowie von Therapieräume. Darüber hinaus beinhaltet das Interieur nun Rollcontainer, Bettchen, Wickelkommoden, Kuschelecken und eine Sprossenwand im Sportraum. Die Zuwendung stammt aus Steuermitteln. Diese werden auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes zur Verfügung gestellt und aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ des Sächsischen Freistaates finanziert.

Schumann
Öffentlichkeitsarbeit

Förderpartner

Logo Brücken in die Zukunft
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.