Sanierung des Sporthallengebäudes in Hainichen abgeschlossen

TuS Hainichen saniert mit Mitteln aus dem Regionalbudget

Der Verein TuS „Frisch auf“ Hainichen beantragte 15.967,52 EUR förderfähige Ausgaben für die Sanierung der Sporthalle in der Oelzschauer Straße über das Regionalbudget der LAG. Letztendlich erhielt der Verein eine Förderung aus dem Regionalbudget, bei einem Fördersatz von 80%, in Höhe von 12.749,28 EUR. Dies entspricht auch der zur Auszahlung beantragten Zuwendung. Mit der Förderung durch das Regionalbudget wurde lediglich das Material gefördert, jedoch nicht die Baumaßnahmen an sich. Die Arbeiten mussten durch den Verein eigenhändig durchgeführt werden.

Der Verein hat im Sporthallengebäude insgesamt 10 Fenster gewechselt und diese zuvor von einer Fachfirma erworben. Aufgrund dieser Erneuerungsmaßnahme wurde die Fassade an den Fensterbereichen teilweise in Mitleidenschaft gezogen. Aus diesem Grund besorgte der Verein zusätzlich Fassadenfarbe und verschönert damit die Fassade. Von einer Dachdeckerfirma bekam der TuS das Material für die Dachsanierung geliefert. Vereinsmitglieder, welche mit der Ausführung solcher Arbeiten vertraut sind, haben die Dachsanierung ausgeführt.

Drechsler/Keiter
Bauamt Stadt Kitzscher

Förderpartner

Logo Staatsministerium für Regionalentwicklung des Freistaates Sachsen
Gefördert durch das Staatsministerium für Regionalentwicklung des Freistaates Sachsen smr.sachsen.de
Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bmel.de