Peter Niemann – Deutscher Vizemeister im Stabhochsprung

SV Baunatal stemmt Hygienebedingungen und ermöglicht somit den Erfolg



Mit einem guten Gefühl ging es für Peter Niemann nach Baunatal zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften. Der SV Baunatal hatte sich im Juni entschieden, diese Meisterschaften unter scharfen Corona- Hygienebedingungen durchzuführen. Der Verein meisterte diese 3 Tage Veranstaltung unter den schwierigen Bedingungen ausgezeichnet.

Für Peter Niemann war am letzten Wettkampftag der Stabhochsprungwettbewerb angesagt. Bei recht kühlem Wetter, aber keinem störendem Wind, waren die Voraussetzungen für einen interessanten Wettkampf gegeben. Er stieg bei einer Höhe von 3,40m in den Wettkampf ein. Auch die Höhe über 3,60m war kein Problem. Als er die 3,70 überquerte, stand fest, dass er mit der Silbermedaille nach Hause fahren würde. Die neue Höhe von 3,80m, die er in diesem Jahr schon einige Male übersprungen hatte, sollte aber diesmal nicht überquert werden. Der Sieg ging an den Leverkusener Thomas Ritte mit 4,20m. Nach seinem sächsischem Landesmeistertitel war die Silbermedaille bei diesen Meisterschaften ein schöner Lohn für die vielen Trainingsstunden.

Nach der erfolgreichen Rückkehr des Athleten folgte die Einladung ins Rathaus. Zur Stadtratssitzung am 21.09.2021 ehrte Bürgermeister die Leistung von Peter Niemann. Dieser wurde gemeinsam mit seinem Vater, Wolfgang Niemann auf die Bühne des Festsaales gebeten, um die Gratulationen des Bürgermeisters zum herausragenden Altersklassenerfolg im Stabhochsprung zu würdigen. Bürgermeister Schramm erklärte: „Diese Leistung unterstreicht einmal mehr die hervorstechende Stellung der Familie Niemann in der sportlichen Historie unserer Stadt. Vielen Dank für Ihr Engagement um den Sport in Kitzscher, sei es als Sportler, Trainer oder weiteren ehrenamtlichen Funktionen.“