Personeller Wechsel in der CDU-Stadtratsfraktion

Personeller Wechsel in der CDU-Fraktion des Stadtrates in Kitzscher. Hartmut Harbich hat zum Ende des vergangenen Jahres aus persönlichen Gründen sein Amt als Stadtrat beendet. Damit rückt nun Jan Goller aus dem Ortsteil Trages in den Stadtrat nach.

In der letzten Sitzung des Jahres 2020 hatte sich der Stadtrat der Stadt Kitzscher unter anderem mit dem Antrag von Hartmut Harbich über die Aufhebung seines Mandates zu beschäftigen. Aus persönlichen Gründen hat Hartmut Harbich diese schwerwiegende Entscheidung getroffen. „Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich für die Kommunalpolitik brenne und mich für die Belange der Einwohner und zum Wohl der Stadt Kitzscher engagiert habe. Aber manchmal zwingt einen einfach das Leben, andere Prioritäten zu setzen. Deswegen habe ich mich nun schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen.“

Seinen Platz am Beratungstisch wird nun Jan Goller aus Trages einnehmen. Der 49jährige aus dem Ortsteil von Kitzscher ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Töchtern. Bei der letzten Stadtratswahl verpasste er nur knapp den direkten Einzug in den Stadtrat. „Ich habe großen Respekt vor der Entscheidung von Hartmut Harbich und ebenso großen Respekt vor der nun vor mir stehenden Aufgabe als Stadtrat. Ich werde alle zukünftig zu treffenden Entscheidungen immer im Sinne der Stadt Kitzscher und seiner Einwohner treffen. Dabei liegen mir natürlich die Belange der Einwohner unserer Ortsteile besonders am Herzen.“ Jan Goller ist hauptberuflich als Bereichsleiter im Verhandlungsmanagement der AOK PLUS tätig.

Den Fraktionsvorsitz der CDU-Fraktion im Kitzscheraner Stadtrat, den Hartmut Harbich ebenfalls bisher inne hatte, wird zukünftig Andreas Friedrich übernehmen. Damit wurde in der Stadtratsfraktion letztlich auch ein Generationenwechsel vollzogen. „Gemeinsame Aufgabe wird es nun sein, die CDU-Fraktion zukunftssicher aufzustellen und moderne Kommunalpolitik zu gestalten.“ so Friedrich. Politisch interessierte Bürger, die die CDU-Fraktion dabei unterstützen wollen, können sich jederzeit gern an Andreas Friedrich wenden.

CDU-Fraktion Kitzscher