Neues Stadtzentrum zur Nutzung eröffnet – mit Bildergalerie

Fertigstellung der Großbaustelle steht bevor

Seit dem 15. Juli können die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste unserer Stadt den neugestalteten Platz im Stadtzentrum von Kitzscher nutzen und diesen zum Erholen und Verweilen nutzen. Die nun ehemalige Baustelle war am Eröffnungstag zu 98 % fertiggestellt. Kleinere Nacharbeiten wie die Fertigstellung des Wasserspiels sowie ein letztes Einkehren des speziellen Brechsandes in die Pflasterfugen sind noch während des Redaktionszeitraumes erledigt worden. Wir, Verwaltung, Stadtrat und Bürgermeister, hatten uns zum Ziel gesetzt, einen neuen, attraktiven Ortskern zu gestalten. Das ist aus meiner Sicht gelungen.

Der Neugestaltung des Marktes war einem vom Stadtrat initiierter Architektenwettbewerb vorausgegangen. Mit Entscheid unseres städtischen Gremiums gewann der Entwurf des Büros Beier.Steiner Architekten und Ingenieure aus Borna den Wettbewerb. Nachdem die durchweg schadhaften Bäume des ehemaligen und unzeitgemäßen Birkenwäldchens im Februar 2020 beseitigt wurden, erfolgten im Juni 2020 die Ausschreibungen zum Umbau und der Neugestaltung der Freifläche im Stadtzentrum. Insgesamt schrieb die Stadt 5 verschiedene Gewerke aus. Neben der Be- und Entwässerung sowie dem Straßen- und Wegebau (Fa. Baugenossenschaft Grimma eG) wurden Angebote für die Sanitär- und Springbrunneninstallation (Fa. Wiesenbach GmbH aus Borna), die Steuerungstechnik der Springbrunnenanlage (ZASA Elektro GmbH aus Chemnitz), die Elektroinstallationen (Fa. Hartert aus Braußwig) sowie die Bepflanzung der Fläche (Reculta GmbH aus Zwenkau) eingeholt.

Der Baubeginn erfolgte im August 2020. Nach der Verlegung der Regen- und Trinkwasserleitung und der Umsetzung des WC – Häuschens wurden Leitungen für Beleuchtung und Elektropoller verlegt, Pflasterungen im östlichen Teilbereich mit den neuen Baumstandorten und Sitzbänken erledigt sowie die Platanen gepflanzt. Wetterbedingt mussten die Arbeiten im I. Quartal 2021 stoppen. Nachdem sich das Wetter „erholt“ hatte, begann im April die Gestaltung der westlichen Freifläche mit der großen Rundbank unter der Pergola, der Springbrunnentasse sowie der Bepflanzung der angrenzenden Beete.

Am Donnerstag, 15.07.2021 konnte Bürgermeister Maik Schramm unter Beisein der Stadträte, einiger beteiligter Firmen, der involvierten Mitarbeiter der Stadtverwaltung und einigen neugierigen Bürgern den neuen Markt zur Nutzung übergeben. „Natürlich müssen wir den Pflanzen Zeit geben anzuwachsen, der Blick auf den Platz im nächsten oder übernächsten Jahr wird ein ganz anderer sein als der heutige. Ich prophezeie einen wunderbar grünen Bereich direkt um den Brunnen. Gleichfalls wird die neue quadratische Mitte, wenn die Platanen wie am Beispiel des Bornaer Marktes ihren vollen Blätterauswuchs erreicht haben, sich wunderbar in unser naturnahes Stadtbild integrieren. Die aktuell nicht gesund aussehenden Platanen, welche später einen überdachten Zugang und gleichfalls Schattenspender geben sollen, werden begutachtet. Ein Austausch der kostenintensiven Bäume wird erfolgen, kann jedoch erst im Herbst, der kommenden Pflanzzeit vorgenommen werden.“, so der Bürgermeister.

Die Kosten der Gestaltung werden sich schlussendlich auf ca. 600.000,00 EUR belaufen. Das Projekt wird vom Bund-Länder-Programm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ im Programmteil Aufwertung unterstützt.

Vorschaubild: Bürgermeister Maik Schramm (M.) schneidet das Band. Mit dabei v. l.: Bauhofleiter Andreas Lettau, Sachbearbeiterin Bauamt Karin Drechsler, Architekt Steffen Beier und Stadtinspektor Marcel Weißenberger

Förderpartner

Logo Städtebauförderung
Diese Maßnahme wird durch die Städtebauförderung gefördert