Erfolgreiche Kreis-Kinder- und Jugendspiele

Kitzscheraner Leichtathleten räumen zum Saisonfinale ab

Das Wettkampfjahr in der Leichtathletik neigt sich langsam dem Ende zu. Vieles wurde in der diesjährigen Wettkampfplanung durch die Hygienevorschriften der einzelnen Städte und Gemeinden durcheinandergewirbelt. Das führte dazu, dass die Kreis – Kinder- und Jugendspiele auf mehrere Wochenenden gelegt wurden.

Deshalb gab es im September in Regis und in Kitzscher in diesem Rahmen Wettkämpfe. In Regis wurden für die Altersklassen 10 bis 19 schwerpunktmäßig in den Wurf- und Sprungdisziplinen die Medaillen vergeben. Mit 21 Startern stellte der TSV Kitzscher das stärkste Starterfeld. Leider spielte das Wetter nicht richtig mit, sodass ab Mittag alle Disziplinen unter einem leichten Regen zu leiden hatten. Trotzdem tat das dem Wettkampfeifer unserer Athleten keinen Abbruch. So konnten sich alle Kitzscheraner Staffeln in ihren Altersklassen einen Platz auf dem Siegerpodest erkämpfen. Im Stabhochsprung konnten die Kitzscheraner alle Medaillen mit nach Hause nehmen, da alle auswertigen Starter außer Konkurrenz starteten.
Alle Medaillengewinner der KKJS aus Kitzscher

Mit 17x Gold, 5x Silber und 8 Bronzemedaillen war unser TSV zum ersten Mal der erfolgreichste Verein des Landkreises. Mit jeweils 2 Goldmedaillen (mit Staffel) konnten sich Sophie Neumann, Henrik Höpping, Angelina Miltschus, Jenny Friedrich, Anton Michalk und Zoe Niemann schmücken. Alle Ergebnisse findet man unter www.ladv.de/Ergebnisse.
Für die Altersklasse 7 bis 9 fand der alternative Leichtathletikwettkampf in Kitzscher statt.

Bild: Unsere Medaillengewinner

TSV Kitzscher

W. Niemann