Berufung zu sächsischen Landeskadern

Zoe Niemann vom TSV im Hammerwurf nominiert

Im Februar erhielten Zoe Niemann vom TSV Kitzscher und Marie Luise Fischer vom SV Großbardau ihre Berufungsurkunden als sächsische Landeskader in der Leichtathletik.

Beide konnten die Norm für diese Nominierung im Hammerwurf erreichen und sich damit für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren. Seit Oktober 2020 trainieren sie gemeinsam unter Anleitung von Robert Engelke. Erstes Ziel waren die Winterwurfmeisterschaften in Stuttgart. Leider fiel dieser Wettkampf, wie so viele Veranstaltungen, wegen Corona aus. Nun heißt es sich neu motivieren und auf die nächsten Landesmeisterschaften und Deutschen Jugendmeisterschaften vorzubereiten. Zoe Niemann kann auch in diesem Wettkampfjahr in der Altersklasse U18 starten und mit dem 3 kg schweren Hammer werfen. Marie Luise Fischer wechselt in die U20 und wird versuchen, mit dem 4 kg schwereren Wurfgerät an die Leistung des vergangenen Jahres anzuknüpfen. Dazu dienen die 3 bis 4 Trainingseinheiten pro Woche.

Diese anstrengenden Stunden hindern jedoch beide nicht an ausgezeichneten schulischen Leistungen. Während Marie Luise in diesem Jahr ihr Abitur ablegen wird, besucht Zoe die 11. Klasse am Gymnasium in Borna. Beide erreichen hier gleichfalls einen ausgezeichneten Durchschnitt. Wir wünschen allen beiden viel Erfolg im neuen Wettkampfjahr und bei ihren Schulabschlüssen.

TSV Kitzscher
P. Niemann