Aktuelles an der OSK

Wiedereinstieg der Abschlussklassen

Die Ministerpräsidenten der Bundesländer mit der Bundeskanzlerin haben im letzten Veröffentlichungszeitraum des Amts- und Informationsblattes der Stadt mehrfach beraten und neben umfassenden Regelungen für die Bevölkerung neue Regelungen für Schulen getroffen. Angesichts der Coronalage bleiben die Schulen bis Ende Januar geschlossen. Einzig für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, u.a. an den Oberschulen (Klassenstufen 9 Hauptschulbildungsgang und 10 Realschulbildungsgang) wurde der Schulbesuch ab dem 18. Januar wieder gewährleistet. Bitte seien Sie versichert, dass wir uns nach besten Kräften darum bemühen, Ihre Kinder auf einen erfolgreichen Abschluss vorzubereiten. Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin darin, dass die Maskenpflicht, die jetzt ab Betreten des Schulgeländes gilt, sowie die Hygieneregeln durchzusetzen. Nicht immer ist das Verständnis unter Schülern entsprechend. Wir werden Schüler, die sich und andere vorsätzlich gefährden, für eine Zeit in die häusliche Lernzeit schicken.

Vorbereitend sind neue Stundenpläne erstellt worden. Sie konzentrieren sich zunächst auf die Hauptfächer, in denen eine schriftliche Prüfung abzulegen ist. Die Pläne sind über die Planungs-App einsehbar. Wir werden die beiden 10. Klassen teilen, um den notwendigen Abstand zu gewährleisten. Die Einteilung nehmen die Klassenlehrer vor. Für alle nicht erteilten Fächer wird es weiterhin Aufgaben über Lernsax geben.

Alle übrigen Kinder und Jugendlichen verblieben bis Ende Januar in häuslicher Lernzeit. An den Oberschulen soll der Unterricht ab der Klassenstufe 5 ab 08.02.2021 im Wechsel zwischen Präsenzzeit an der Schule und Lernzeit zu Hause erfolgen. Generell gilt für alle Klassen, dass wir Noten erteilen.

Auf Grund der kurzfristigen Gesetzeslage sind die von uns hier getätigten Aussagen alle ohne absolute Gewehr. Bitte halten Sie sich stets in den vertrauenswürdigen Medien auf dem aktuellsten Stand.

Organisation der häuslichen Lernzeit

Zur Lernzeit haben uns einige kritische Anmerkungen von Eltern erreicht. Wir danken Ihnen dafür und haben zur Aufgabenerteilung bzw. ihrer Rückmeldung folgende Festlegungen getroffen:

– Alle Kollegen sind montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr, in der Regel online, für Schüler, Eltern und Kollegen ansprechbar.
– Künftig ist freitags, 12 Uhr die Umschlagzeit für alle Aufgaben, die neu zu stellenden genau so wie die bearbeiteten Aufgaben.
– Die Fachlehrer der Abschlussklassen sowie alle Klassenlehrer bieten verbindlich einmal in der Woche eine Konsultations- bzw. Klassenlehrerstunde online an. Alle weiteren Fachlehrer können diese Möglichkeit ebenfalls nutzen.

Informationen des SMK

Zum weiteren Ablauf des Schuljahres hat das SMK ebenfalls Regelungen getroffen. Um die Wiederöffnung der Schulen mit hohen Präsenzzeiten zu ermöglichen, werden die Winterferien verkürzt und deren Zeitraum verändert. Die Winterferien beginnen danach am 31. Januar und enden mit dem 6. Februar als letzten Ferientag. Im Gegenzug werden die Osterferien verlängert. Sie beginnen am 27. März und enden wie geplant am 10. April.

»Nur wenn es die Infektionslage erlaubt, werden die Bildungseinrichtungen nach der einen Woche Winterferien wieder geöffnet. Mir ist bewusst, dass wir den Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern, aber auch den Pädagogen damit sehr viel abverlangen. Aber die anhaltend hohen Infektionszahlen erlauben derzeit keine Öffnung der Schulen und Kitas«, so Kultusminister Christian Piwarz.

Inzwischen hat sich das Kultusministerium geäußert, dass alle Prüfungstermine zu den bisher festgelegten Terminen stattfinden. Die Schulen werden zeitnah vor den Prüfungen zusätzliche Informationen, die sich aus dem weiteren Pandemiegeschehen ergeben, erhalten.

Die Anmeldungen für die künftigen 5. Klassen an der OSK finden vom 10. bis 26.02.2021 statt. Die Anmeldungen erfolgen vor Ort an der Oberschule, sind aber vorher telefonisch zu vereinbaren. Die Schulleitung wird rechtzeitig auf der Homepage www.os-kitzscher.de über die Modalitäten informieren. Wir bitten im Sinne der aktuellen Situation eindringlich darum, dass nur ein Elternteil die Anmeldung des Kindes an der Schule vornimmt. Bitte unterlassen Sie, weitere Personen zur Anmeldung mitzubringen.